Ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass man bei Google unterschiedliche Suchergebnisse bekommt, wenn man “Projektmanager” eingibt? In den Suchergebnissen lesen Sie neben dem Suchbegriff “Projektmanager” ab und zu das Wort “Projektleiter”. Andersherum tritt der gleiche Effekt auf. Sehr lange habe ich gedacht, dass die beiden Begriffe die gleiche Bedeutung haben. Vor Kurzem hat man mir die Frage gestellt, ob die beiden Begriffe die gleiche Bedeutung haben. Instinktiv wollte ich auf die Frage mit “Ja” antworten, habe mich aber zurückgehalten. Nach einer kurzen Recherche habe ich festgestellt, dass es in der Definition unterscheide, gibt und eine klare Antwort nicht ersichtlich ist.

Grundsätzlich möchte ich darauf hinweisen, dass die Unterscheidung der Begrifflichkeiten NUR für den deutschen Sprachraum gilt. Im englischen Sprachraum gibt es nur den “Projektmanager” als Begrifflichkeit.

Wo liegen nun die Unterschiede?

Die Projektleiter erfüllen grundsätzlich die fachlichen Anforderungen zum Projekt. Sie sind in der Lage, technische sowie fachliche Details zu verstehen, zu bewerten oder auch selbst auszuarbeiten. Diese Feldkompetenz und Branchenkenntnis erleichtert einem Projektleiter die tägliche Arbeit, da er Zusammenhänge schneller durchdringt als ein Fachfremder. Bei komplexen bzw. großen Projekten kann es passieren, dass es mehr als einen Projektleiter gibt und dadurch ein Leitungsteam aus mehreren “Projektleitern” aufgesetzt wird.

Der Begriff Projektmanager bezieht sich schwerpunktmäßig eher auf eine Fachkraft, die eine spezifische Methodenkompetenz im Bereich Projektmanagement hat (DIN 66901). Generell verantwortet der Projektmanager die organisatorische und kaufmännische Planung und Steuerung von Projekten. Er leitet das Projektteam an und übernimmt administrative und koordinierende Funktionen im Projekt.

Kurz zusammengefasst:

Projektleiter: neben den vorwiegend fachlichen Aufgaben auch noch Managementfunktionen
Projektmanager: neben den vorwiegend Managementfunktionen mitunter auch noch fachliche Aufgaben

Je nach unternehmensspezifischen Gepflogenheiten bezeichnet dann “Projektleiter” die Funktion und “Projektmanager” die Qualifikation. In projektorientierten Unternehmen haben “Projektleiter” eine eigenständige Position in der Aufbauorganisation des Unternehmens.

Der Trend geht in eine Richtung, wo der Projektleiter mit immer mehr Methodenkompetenz ausgestattet wird und die Stärken des Projektmanagers annimmt.